Choose your language here:

Festival-Mediaval-Awards für Mittelaltermusik

Hier gehts zu den Gewinnern der früheren Jahre!

Teilnehmer 2016

Mittelalter-Rock

Fuchsteufelswild
Fuchsteufelswild Logo
Fuchsteufelswild

Es waren einmal sechs junge Musiker und ein alter Hase des deutschen Mittelalter-Folk, die sich am nördlichsten Punkt der Donau, unweit des Bayrischen Waldes – vom Schicksal geleitet – fanden, um gemeinsame Sache zu machen.
Gegenwärtige Thematiken lassen sich in Märchen, Sagen und Legenden aus einer anderen Zeit finden, so das Motto. Und so verleihen die vorwitzigen Regensburger diesen Geschichten geschickt die Aktualität und Lebendigkeit, die ihnen gebührt.
Wenn Bastian live als Till Eulenspiegel dem Publikum den Spiegel vorhält, Simone auf der Bühne den Pakt mit dem Teufel eingeht oder das Mädchen mit den Schwefelhölzern im Scheinwerferkegel träumend zu Boden sinkt, werden erträumte und erzählte Welten für einen Moment Wirklichkeit.
Wenn Ihre „Bretter, die die Welt bedeuten“ auch einen Platz für ein emotionales und tanzbares Familienshowact mit Musicalaspekten bietet, dann freuen sich die sympathischen Füchse, sich zu Ihnen auf die Reise zu machen.

Incantatem
Incantatem Logo
Incantatem

Kreativer, moderner Folk-Metal aus Hamburg, der unter die Haut geht.
Mit Cello, Dudelsack, Flöten, Drums, Bass, Gitarrencister, verschiedenen E-Gitarren und einem rockig-melodischen Gesangsstil bietet die Band aus Norddeutschland ein breites Spektrum für Beine, Seele und Herz. Mit Einflüssen aus Ska, Metal, Punk und klassischem Folk ist Abwechslung stetiges Programm.
Der erste Auftritt auf dem „Sturm & Klang-Festival“ in Hamburg im März
2015 war ein voller Erfolg. Den „Ochinheimer Bardenwettstreit 2015“ konnte die Band ebenfalls erfolgreich meistern und belegte den 1. Platz."

Storm Seeker
Storm Seeker Logo
Storm Seeker

Ihre Songs scheinen irgendwo zwischen gemütlichem Beisammensein in der Hafenspelunke und Beutezügen auf hoher See entstanden zu sein. Man kann fast schon die rumgetränkten Eichenfässer riechen und die alten Holzdielen knarzen hören, sobald Storm Seeker die Bühne betritt. Die Düsseldorfer Folk/ Pirate Metal Band überzeugt in vollem Maß. Neben den beiden Frontsängern Timo und Patricia und diversen mehrstimmigen Chören sind altertümliche Instrumente wie Drehleier, Cello, Akkordeon und Tin Whistles bei Storm Seeker, neben dem üblichen Metal- Instrumentarium, alles andere als Zierde. Sie besingen die großen Geschichten des Freibeutertums und die unendlichen Weiten der sieben Weltmeere. Dabei liefert die Gruppe eine mitreißende Show, die Nackenschmerzen und Heiserkeit garantiert.

Spielleute

Eleya Folk
Eleya Folk Logo
Eleya Folk

Magisch, mystisch mitreißend, zauberhafte Balladen und fröhliche Trinklieder, schaurig schöne Geschichten von Heldenmut und Ritterehre, zarter Feengesang in wunderbar mehrstimmigen Arrangements aber auch echtes Partyfeeling mit schneidigen Texten über Wein Weib und Met zeichnen die drei Hexen von „Eleya“ aus. Neben Folk-und Mittelalterklassikern werden literarische Vorlagen von Shakespeare, Poe oder der Carmina Burana neu vertont. Seit zwei Jahren touren „Eleya“ nun erfolgreich in Deutschland, Österreich und der Schweiz und auch 2016 verzaubern die drei „Queens of Folk“ Anne-Eleya (Gesang, Bodhran, Gitarre, Bouzouki) Anna (Gesang, Bass, Flöten) und Sophie (Gesang, Drehleier, Gitarre, Davul) wieder ihr Publikum mit einem gelungenen Feuerwerk aus Mittelalter, Folk und Steampunk, Stimmung garantiert!

Satyrias
Satyrias Logo
Satyrias

Satyrias ist eine Mittelalter-/Folkband, die mit ihrer Musik zwischen Tradition und Moderne wandelt, dabei aber rein auf akustische Instrumente setzt.
Ihr Repertoire umfasst sowohl traditionelle Stücke als auch eigens komponierte Lieder.
Es reicht von treibenden Stücken mit dröhnenden Sackpfeifen und hämmernden Rhythmen bis hin zu ruhigeren, gesungenen Balladen und vermischt dabei geschickt alte und neue Elemente.
Mit einem Instrumentarium, bestehend aus Sackpfeifen, Waldzither, Rauschpfeifen, Flöten und Schlagzeug, wurde so ein eigener Sound erschaffen, der die vergangenen Zeiten in einem modernen Gewandt wieder aufleben lässt.

Waldkauz
Waldkauz Logo
Waldkauz

Der sanfte Klang von akustischen Folkinstrumenten wie Harfe, Bouzouki, Flöten und Gitarre verbindet sich mit der Kraft von Schlagzeug und Trommeln, zusätzliche Effekte lassen zauberhafte Welten entstehen und erzeugen eine Soundlandschaft, die mal kraftvoll und wild, mal ruhig und voller Emotionen ist.
Die Konzerte erwecken Mythen und Geschichten zu neuem Leben und bringen Sehnsüchte und Träume des Zuhörers zum Vorschein.
Durch verschiedenste Einflüsse von Folkmusik aus der ganzen Welt entsteht so der Paganfolk von WALDKAUZ.
Seit drei Jahren sind die fünf jungen Musiker aus Hildesheim nun schon unterwegs und begeistern ihr Publikum mit Songs aus der eigenen Feder.

Hier gehts zu den Gewinnern der früheren Jahre!