Choose your language here:

Festival-Mediaval XIII
4.9. - 6.9.2020 in Selb

 

Bandankündigung: Letzte Instanz


Unsere erste Bandankündigung für den Festivalsonntag des Festival-Mediaval XIII ist keine geringere Band als die Szenegröße Letzte Instanz! Mit ihrem Musikstil Brachialromantik sind die Dresdner rund um Sänger Holly Loose in Europa seit fast 20 Jahren eine feste Größe für deutschsprachige Rockmusik. Beim Festival-Mediaval waren sie noch nie, also verpasst ihren ersten Auftritt auf unserem schönen Festival nicht und besorgt euch eure Tickets doch sogleich unter festival-mediaval.eu/de/tickets

Bandankündigung: Kupfergold


Letztes Jahr gewannen sie den Newcomer Award in der Kategorie Spielleute, dieses Jahr spielen sie daher bereits auf der großen Schlossbühne: Die Formatio Kupfergold! Das junge Trio aus dem Rheinland überzeugt mit eingängigen Rhythmen, mitreißenden Texten und einer gewaltigen Gesangsstimme, mit der sie ihr Publikum durch das musikalische Mittelalter Europas führen. Von lustig bis gefühlvoll wird ein breites Spektrum geboten: Nicht nur Folk von der grünen Insel und Minnesang wird geboten, auch klassisches Bardentum, Balladen aus diversen Ländern und natürlich viele eigene Stücke in deutscher Sprache werden dabei sein. Verpasst Kupfergold und viele weitere Bands nicht und bestellt euch gleich hier eure Tickets!

Bandankündigung: Harpyie


Weiter geht’s mit den Bandankündigungen für’s Festival-Mediaval XIII: Die deutsche Folk-Metal Band Harpyie wird ebenso auf unserem Rock+Metal Special aufspielen! Die Band aus Ostwestfalen machte in den letzten Jahren ordentlich von sich reden und auch ihr letztes Album „Aurora“ schaffte den Einstieg in die offiziellen deutschen Charts. Nun könnt auch ihr sie auf dem Festival-Mediaval im September 2020 live erleben!

Ausschreibung zur Kurzgeschichten-sammlung „Festival-Mediaval“

Dudelsäcke, Trommeln, epische Gesänge und feiner Harfenklang. Jubel, Trubel, Heiterkeit, all das finden die Gäste, die schon seit 13 Jahren im September das Festival-Mediaval auf dem Goldberg in Selb besuchen. Kunterbunt, international und familiär lustwandeln die Fans und Mitstreiter auf dem mittlerweile größten europäischen Mittelaltermusikfestival.
Was versteckt sich im Hintergrund? Was lauert in den Büschen und Hecken? Was treiben die Bands oder ihre Hands auf den Bühnen, wenn keiner guckt? Wer lebt auf dem Grund der Goldbergbucht? Welches Geheimnis verbirgt der Admiral (Figur austauschbar) und wie führt eine stinknormale Kaffeetasse zu einer Hochzeit? Lasst Euch inspirieren von den Begegnungen auf den Wegen, Plätzen und vor den sieben Bühnen zu einer Kurzgeschichte, die das Flair des Festival-Mediaval widerspiegelt.

Einsendeschluss für Deine Kurzgeschichte ist der 30.01.2020. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die einen Text zum Thema »Festival-Mediaval« einschicken. Die Teilnahme erfolgt ausschließlich per E-Mail an mediaval@amandara.de. Bitte achte darauf, dass deine Angaben (Name, Kurzbiographie) korrekt und vollständig sind. Teilnehmen kann nur, wer seinen bisher unveröffentlichten (gilt auch für online) Text in einem offenen Format (.doc, .docx, .odt, .rtf) und vor Einsendeschluss absendet. Der Text muss zwischen 5.000 und 30.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) lang sein. Die Geschichten sind für alle Genres offen. Mit der Teilnahme versicherst Du, dass Du selbst Urheber deines Textes bist und keine Rechte Dritter verletzt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gilt deutsches Recht. Der Verlag garantiert eine Beteiligung der Urheber an den durch die verlagseigene Verwertung des Werkes erzielten Erlösen. Die Anthologie soll pünktlich zum XIII. Festival-Mediaval im September 2020 im acabus-Verlag erscheinen.

Bandankündigung: Alestorm


Der Nikolaus hat euch etwas mitgebracht: Und zwar die betrunkenen Piraten von Alestorm! Sie werden am Festivalsamstag ab 18:45 Uhr die Schlossbühne rocken.
Von den bescheidenen Anfängen, Shows für Farmtiere irgendwo in Ostschottland zu spielen, hat sich Alestorm zu einer internationalen Party-Maschine entwickelt, die mit ihrem ansteckenden Pirate-Metal und ihrem schneidigen Aussehen die Charts und Festivalbühnen der ganzen Welt erobert. Irgendwie haben sie es geschafft, hunderttausende Menschen von Neuseeland über Argentinien bis Litauen und überall dazwischen (außer Paraguay) davon zu überzeugen, dass es cool ist, einen Piratenhut zu tragen und dumme Lieder über das Betrinken und Stehlen von Schiffen zu singen. Bereitet also eure Milz vor, denn Alestorm kommt!

Und hier noch zwei Bitten in eigener Sache:

  1. Flyerverteiler
    Nach wie vor sind wir auf das Mitwirken der Flyerverteiler angewiesen, um das Festival-Mediaval deutschlandweit und auch über diese Grenzen hinaus bekannt zu machen. Deshalb bitten wir alle, sich in unserem Flyerverteiler anzumelden
  2. Helferbewerbung
    Desweiteren brauchen wir auch in diesem Jahr wieder viele fleiߟge Helfer für das Festival-Mediaval, Leute die daran interessiert sind, hinter die Kulissen zu schauen und zusammen mit anderen jede Menge Spaߟ zu haben. Interessenten melden sich bitte über unser Helferformular an.

Wir danken und hoffen auf regen Zuspruch und eure Lust, zum Gelingen des Festival-Mediaval einen Teil beizutragen